Meine Homepage

Und nun eines der schönsten Themen

Fernweh und alles was einem in die Fremde zieht !!!

Schon als kleiner Junge war ich aus dem Häuschen,wenn es hiess wir verreisen.Es reichte schon,wir fahren mit der Eisenbahn und wenn es bloss bis nach Lietzen zu meinem

Onkel war.Da mein Vater so früh verstorben war und meine Mutter Alleinerzieherin war,waren weite Reisen Luxus.Trotzdem ermöglichte Sie es,dass wir ein paarmal an die

Ostsee fahren konnten und einmal sogar nach Bayern nach Rupolding.Dass war für mich als Junge das Grösste.Im Folgendem ein Paar Bilder aus dieser Zeit.

Von links nach rechts

1,Bei meinem Onkel 2,Das erste Mal an der Ostsee 3und 4,Zum wiederholten Mal an der Ostsee 5,Sankt Bartholomai

Zum Ende des Krieges hat es uns, wie auf Seite 1 beschrieben nach Altötting verschlagen.

Bild 1 Kapellplatz ..............................................Bild 2 das goldene Rössel aus der Schatzkammer.................Bild 3 Johann von Tilly

Mit Stiftskirche und Gnadenkapelle

Nun wurde es mit Reisen ein paar Jahre ganz ruhig,wir hatten zu tun wieder nach Hause zu kommen.

Nun fing die Zeit mit dem Fahrad an,was ich mir selbst zusammen gebastelt habe.Damit lernte ich Berlin und Umgebung kennen,ich fuhr sogar bis nach Lietzen zu meinen

Verwanten,was zu der Zeit nicht selbstverständlich war,ich war dann immer bepackt mit was zu Essen.Ich lief immer Gefahr an der berliner Grenze gefilzt zu werden,dann

wäre ich alle Lebensmittel los geworden.Das ging so bis 1952 da lernte ich meine Frau kennen.1953 wir waren schon verlobt,machten unsere erste Reise zusammen und

fuhren nach Rerik an die Ostsee.

Dann waren wieder ein paar Jahre ohne Reisen.Wir heirateten,bekamen zwei Kinder und bauten unser Haus.Das Geld war knapp,da meine Frau für die Kinder zuHause

blieb.Als Sie wieder arbeiten ging,kauften wir unser erstes Auto,nun stand für das Reisen nichts mehr im Wege.Die ersten Fahten gingen wieder an die Ostsee und dem

Spreewald.

Unser erstes Auto.............................................................Unser erstes Zelt..................................................................Fahrt im Spreewaldkahn

Dann kam für uns ein ganz mutiger Schritt,eine Fahrt nach Bulgarien.Aber dieses Mütchen bekam postwendend einen Dämpfer,auf der Rücktour hatten wir eine Motorpanne,

dass war kurz vor Budapest.Wir suchten eine Werkstatt,um den Schaden zu beheben,das war garnicht so einfach.Aber man muss immer das Beste daraus machen.Wir brauchten

eine Woche für eine Notreparatur,dadurch lernten wir Budapest richtig kennen und finden uns fast wie in Berlin zurecht.Nur die Notreparatur hielt bloss bis Prag,dann ging

es im Schlepp nach Hause und das mit der Hilfe vieler netter Autofahrer.Das Gleiche ein Jahr später als wir am Balaton waren,aber da waren wir schon geübt im abgeschleppt

werden.Jetzt spielte meine Frau nicht mehr mit,nie mehr mit dem Auto ins Ausland,aber bis zum Riesengebirge haben wir uns dennoch getraut.Nun kam die Zeit,da waren wir

im Urlaub mit dem Reisebus oder mit dem Flugzeug unterwegs.Da ging es nach Sotschi,nach Murmansk oder mit dem Bus nach dem Bäderdreieck Karlsbad,Marieenbad,

Franzenbad.Die Krönung aber war unsere Silberhochzeitsreise,da ging es von Moskau über Sibierien nach Mittelasien.So lernten wir im Schnelldurchlauf die Städte wie

Moskau,Bratsk,Irkutsk,Taschkent,Buchara und Samarkant kennen.Das war bis dahin unsere grösste Reise und die war zu DDR Zeiten nicht einfach zu bekommen,das war

Bückware.Dann war es entlich soweit,wir bekamen ein neues Auto und unser Wohnwagen,liess auch nicht länger auf sich warten.Jetzt fuhren wir fast jedes Jahr zum

Balaton,dort lernten wir auch unsere Freunde aus Östereich kennen,die ,als wir es konnten,ein paarmal besuchten.Auch machten wir mit Ihnen zusammen Urlaub in

Dänemark in Östereich und Ungarn.Als Abschluss unserer Reisen,buchten wir eine Reise nach Cancun bei den Mayas in Mexico.In Zukunft konnten wir alle Reisepläne

vergessen,da meine Frau schwer krank wurde.Wir verkauften unseren Wohnwagen und sehen uns jetzt die Bilder und Filme unserer schönen Reisen,die wir gemacht haben an.

............Auf den folgeden Seiten einige Bilder im Kleinformat von unseren Reisen............

 

Homepage

Seite 6.htm